Gehalt: So viel verdienst du mit einem Chemie-Studium | Talto

Gehalt: So viel verdienst du mit einem Chemie-Studium

Von Karoline Wöhri · Veröffentlicht am 23. März 2020

Das Gehalt von Chemiker*innen kann sich sehen lassen – so heißt es zumindest. Doch wie hoch sind die Gehälter wirklich und wie groß ist der Gehaltsunterschied nach Bachelor-, Master- und Doktoratsabschluss? Das haben wir für dich zusammengefasst.

Wie viel verdienen Chemiker*innen?

Ebenso breit gefächert wie die Berufsfelder und Jobchancen sind die Verdienstmöglichkeiten von Chemiker*innen. Das Gehalt schwankt je nach Grad der Ausbildung (Bachelor, Master, Doktor), Tätigkeitsbereich und Branche. In der Regel müssen sich Absolvent*innen eines Chemiestudiums aber keine Sorgen um ihre finanzielle Situation machen. 

Die Brutto-Durchschnittsgehälter nach 36 Monaten der Erwerbstätigkeit betragen:

  • Mit Bachelor-Abschluss: 2.671 € 
  • Mit Master-Abschluss: 2.980€ 
  • Mit PHD: 3.652€

Wenn du dich für das genaue Gehalt eines bestimmten Tätigkeitsfeldes oder einer Branche interessierst, kannst du den ungefähren Durchschnittsverdienst selbst mit dem Gehaltsrechner des Bundeskanzleramts berechnen. 

Wie schnell finden Chemiker*innen einen Job?

Während die Anzahl von Hilfskräften weiter zurückgeht, besteht bei qualifizierten Fachkräften eine weitgehend stabile Nachfrage. Das ist auch in der relativ kurzen Zeit vom Studienabschluss bis zum Berufseinstieg ersichtlich. Bachelor- und Master-AbsolventInnen der Studienrichtung Chemie steigen durchschnittlich drei Monate nach Studienabschluss in ihren Beruf ein. PHD-Absolvent*innen hingegen starten bereits nach weniger als 30 Tagen nach Studienabschluss mit ihrer Erwerbstätigkeit. 

In den ersten 3 Jahren nach dem Studienabschluss sind Chemie-Absolvent*innen bei durchschnittlich 1,3 Arbeitnehmern beschäftigt.  

Weiterbildungen: Zusatzqualifikationen lohnen sich

Wer nach einem höheren Gehalt und einer Führungspositionen strebt, der ist gut beraten sich in anderen Bereichen weiterzubilden. Neben einer Promotion wirken sich vor allem Kenntnisse in folgenden Bereichen positiv aufs Jahreseinkommen aus:

  • Management
  • Vertrieb
  • Personalführung
  • Betriebswirtschaft

Mit diesen Kenntnissen arbeiten Chemiker*innen oft in Schlüsselpositionen z.B. zwischen Forschung und Marketing. In diesen Positionen sind sie gefragte Fachkräfte. Die Berufsfelder, in denen Chemiker*innen arbeiten können, sind vielseitig und gefragt. Wie diese genau aussehen und welche Unternehmen auf der Suche nach Chemiker*innen sind. Das erfährst du hier.

Admin Login