Lebenslauf – deine Visitenkarte | Talto
Talto Logo

Die Karriereplattform für Studenten & junge Talente

Lebenslauf – deine Visitenkarte

Du hast schon viele Bewerbungen verschickt, doch noch keine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhalten? Deinen Lebenslauf hast du mithilfe einer Vorlage aus dem Internet verfasst? Von uns erfährst du, wie der perfekte Lebenslauf aka Curriculum Vitae (CV) aufgebaut ist inkl. ein paar Insider Tipps von uns ☺

Dein Lebenslauf ist gemeinsam mit deinem Bewerbungsschreiben und/oder Motivationsschreiben deine Visitenkarte bei deiner Jobsuche. Der Lebenslauf macht deine Bewerbungsmappe erst komplett und der Empfänger bekommt einen ersten Eindruck über deine Stärken. Dabei hat sich die Gestaltung in tabellarischer Form standardgemäß durchgesetzt, da man auf einen Blick alle wichtigen persönlichen Daten, absolvierten Leistungen sowie beruflichen Eckdaten überblickt.

Aufbau und Inhalt deines Lebenslaufs

Bei der Erstellung deines Lebenslaufs solltest du folgende Faktoren beachten: 

  • Übersichtlichkeit
  • Vollständigkeit 
  • und eine einfache Struktur

Personalmanager können so aus einer Vielzahl an Lebensläufen in kurzer Zeit die wichtigsten Informationen über dich überblicken, um herauszufinden, ob du für die ausgeschriebene Stelle überhaupt in Frage kommst. 

Im Allgemeinen soll dein Lebenslauf alle Daten über dich enthalten, angefangen von deinen persönlichen Daten:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Staatsbürgerschaft
  • Aktuelle Wohnadresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adresse

deine berufliche Laufbahn, deine Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie vertiefende Kenntnisse und Fähigkeiten, wie zB EDV-Kenntnisse. Mögliche Lücken in deinem CV solltest du außerdem begründen können. Die Anführung von Hobbys und außerberufliche Tätigkeiten werden bei Personalmanagern als sehr Positiv eingestuft. Generell sollte dein Lebenslauf eine Länge von 2 DIN A4-Seiten nicht sprengen. Bei Schwierigkeiten damit, empfehlen wir dir am Layout zu basteln

Schritt für Schritt zu einer perfekten Vorlage

Du sitzt vor einem leeren Word-Dokument und bist völlig ratlos wo du anfangen und wo du aufhören sollst? Klingt komisch, aber auch bei deinem eigenen Lebenslauf musst du eine Recherche durchführen. Schreib dir all deine beruflichen Stationen, Abschlüsse, Aus- und Weiterbildungen auf und bring sie in die richtige Reihenfolge. Dazu kommen Fakten, wie Hobbys und Soft-Skills. In einem nächsten Schritt geht es ums Aussortieren, denn nicht alles was du bis dato absolviert hast, ist maßgeblich für deinen Lebenslauf geeignet. Zum Beispiel ist dein Aushilfsjob als Tabakverkäufer im Jahre 2011 nicht erwähnenswert, wenn du dich als Softwareentwickler bewerben möchtest. Dein Praktikum bei einem Start-up in der IT-Branche solltest du aber unbedingt erwähnen. Das bedeutet also, dass du nicht nur dein Anschreiben stets der zu bewerbenden Stelle anpassen musst, sondern auch deinen Lebenslauf. 

Unsere Tipps: Wir empfehlen dir, dass du wichtige Fakten zum Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, recherchierst: Tätigkeitsbereich, Unternehmensphilosophie, Branche etc. „Keywords“ aus der Stellenanzeige sollten ebenfalls in deinem CV wieder vorkommen – Recruiter achten nämlich darauf

Bevor du deinen eigens kreierten und individuellen Lebenslauf verschickst, empfehlen wir dir, diesen unbedingt von jemanden Korrekturlesen zu lassen Das gilt auch für deine anderen Bewerbungsunterlagen (Inititativbewerbung, Motivationsschreiben etc.).

Die chronologische Abfolge im Lebenslauf

Deine Recherche ist abgeschlossen, die Notizen sind niedergeschrieben, jetzt stellt sich noch die Frage: Mit welchen Daten beginnst du und mit welchen schließt du ab? Ganz oben beginnst du mit den persönlichen Daten, gefolgt mit deiner letzten bzw. aktuellen beruflichen Tätigkeit. Du listest also umgekehrt in chronologischer Reihenfolge deinen beruflichen Werdegang auf. Danach erfolgt dasselbe mit deiner Ausbildung. 

Unser Tipp:

Achte darauf, dass du ein seriöses Bewerbungsfoto von dir verwendest, eine professionelle E-Mail-Adresse angibst, keine sportlichen Aktivitäten auflistest, die ein hohes Verletzungsrisiko mit sich bringen. Und ein absolutes NO-GO in deinem CV: Die Angabe von politischen Aktivitäten, Religionsbekenntnissen sowie die Angabe deines Familienstandes ist auch nicht zwingend notwendig.

Du hast deinen Lebenslauf schon fertigstellt, hast aber immer noch nicht den passenden Einstiegsjob nach Absolvierung deines Studiums gefunden? Oder du bist gerade auf der Suche nach einem Job neben deinem Studium? Dann besuche unsere Karriereplattform Talto für Studenten & junge Talente. Hier kannst du dich über namhafte Unternehmen aus Österreich informieren, wie zum Beispiel über Peek & Clopppenburg Österreich, Siemens AG Österreich, Magna International, Deloitte Österreich oder Porsche Holding GmbHAuch verfügbar in der Talto App oder in der Studo App im Reiter Jobs.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Jobsuche und viel Spaß beim Verfassen deines Lebenslaufs!

„Be a talent of tomorrow”

Liebe Grüße

Dein Talto-Team

(by Verena Fath)