Gehalt BWL-Studium: Hält die Betriebswirtschaftslehre was sie verspricht? | Talto

Gehalt BWL-Studium: Hält die Betriebswirtschaftslehre was sie verspricht?

/ von Kerstin Wagner
veröffentlicht am 31. März 2020
Studium
Studium

Mit einem BWL-Studium kann man wenig falsch machen, heißt es oft. Denn die Auswahl an möglichen Berufen und Branchen ist groß. Die hohe Anzahl an BWL-Absolvent*innen lässt allerdings Gegenteiliges vermuten. Kann man mit einem BWL-Abschluss in der Karriere wirklich schnell vorankommen und wie sehen die durchschnittlichen Einstiegsgehälter aus? Wir haben geprüft, ob die Betriebswirtschaftslehre wirklich hält, was sie verspricht.

Wie viel verdienen Betriebswirt*innen

Dein monatliches Gehalt wird durch Faktoren wie Branche, Unternehmensgröße, Ausbildungsgrad, Berufserfahrung und Tätigkeitsbereich beeinflusst.

Die durchschnittlichen Einstiegsgehälter für Absolvent*innen in der Wirtschaft gestalten sich folgendermaßen:

  • 2.312 € – 2.511 € (mit Bachelor-Abschluss)
  • 2.523 € – 2.744 € (mit Master-Abschluss)

Nach 3 Jahren Erwerbstätigkeit liegt das Durchschnittseinkommen mit BWL-Bachelor bei 2.783 € und mit BWL-Master bei 3.349 €.

Wirft man einen Blick auf die Branchen, lässt sich vor allem in in den Bereichen Pharma, Chemie, Banken und Versicherungen sowie IT gutes Geld verdienen. Dabei sind Bruttojahresgehälter von 50.000 brutto im Jahr und höher je nach Qualifikation und Abschluss möglich.

Weiters solltest du bedenken, dass auch die Unternehmensgröße eine Rolle spielt. Ein Startup verfügt in den meisten Fällen über weniger Personalbudget als ein etablierter Konzern. Am besten bezahlen Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeiter*innen – hier liegt die Vergütung 10 % über dem Durchschnittsgehalt.

Wie schnell finden Betriebswirt*innen einen Job

Rund 35.000 Menschen schließen jährlich ein Studium an einer öffentlichen Universität ab. Mit ca. 6.400 Absolvent*innen belegen die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (darunter fällt u.a. BWL, VWL, Soziologie, etc.) den 2. Platz der Beliebtheitsskala. Umso größer ist die Sorge, nach Abschluss des Studiums keinen Job zu finden. Die guten Nachrichten: Im Durchschnitt nehmen Bachelor-Absolvent*innen 2 Monate nach dem Abschluss ihre erste Erwerbstätigkeit auf. Master-Absolvent*innen starten sogar innerhalb des ersten Monats in ihren ersten Job.

Wenn man die Beschäftigungssituation von BWL-Absolvent*innen 3 Jahre nach Studienabschluss betrachtet, zeigt sich laut dem Absolvent*innen-Tracking der Universität Wien folgendes Bild: 3 Jahre nach dem Studienabschluss sind 71 % der in Österreich wohnhaften Bachelor-Absolvent*innen erwerbstätig. Bei den Master-Absolvent*innen sind es sogar 84 %. Innerhalb dieses Zeitraums sind die Absolventinnen und Absolventen im Durchschnitt bei 1,4 verschiedenen Dienstgebern in Österreich unselbständig beschäftigt. 

Welche Zusatzqualifikationen lohnen sich

Angesichts der hohen Absolvent*innenzahlen wird es für Betriebswirt*innen immer wichtiger, sich durch Zusatzqualifikation von der Masse abzuheben. Sprachkenntnisse, Auslandserfahrung und einen sicheren Umgang mit gängigen Programmen wie Microsoft Office oder Photoshop setzen einige Unternehmen inzwischen als selbstverständlich voraus. Wer allerdings mit fundiertem Fachwissen in den Bereichen Informatik, Technik oder Jus punkten kann, ist bei sehr vielen Unternehmen heiß begehrt. Auch die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung ist in vielen Bereichen (z.B. Wirtschaftstreuhandwesen) unumgänglich. Weitere Pluspunkte bringen anerkannte Zertifikate von DATEV oder SAP und von ERP-Systemen. In der Arbeitswelt sind auch Statistikprogramme wie R, SAS, SPSS oder STATA sehr gefragt. Auch aktuelle Trends wie Big Data spielen eine große Rolle – denn die smarte Auswertung von Daten kann Bereiche wie das Marketing, den Verkauf oder das Personalwesen effizienter machen. Absolvent*innen, die analytische Fähigkeiten besitzen und IT-Tools bedienen können, sollten im Lebenslauf unbedingt darauf hinweisen. Welche weiteren Zukunftsfelder es in der Betriebswirtschaftslehre gibt und wie die Beschäftigungssituation und der Berufseinstieg für Absolvent*innen derzeit aussieht, erfährst du hier.

 

 

Admin Login