Gehalt im Marketing: So viel verdienst du wirklich | Talto

Gehalt im Marketing: So viel verdienst du wirklich

/ von Kerstin Wagner
veröffentlicht am 25. März 2020
Studium
Studium

Dein Marketing-Studium ist abgeschlossen und du bist bereit für deinen ersten Job: Aber mit welchem Einstiegsgehalt kannst du rechnen? Und kommt mit einem Masterabschluss monatlich mehr Geld auf den Tisch? Wir haben alle Antworten im Talto-Chancen-Check für dich zusammengefasst.

Wie viel verdienst du im Marketing?

Auf dein monatliches Gehalt im Marketing nehmen folgende Faktoren einen großen Einfluss:

  • Branche
  • Unternehmensgröße
  • Berufserfahrung
  • Tätigkeitsbereich
  • Ausbildungsgrad

Beispielsweise wird in der Marketingabteilung eines Großkonzerns anders bezahlt als in einer kleinen Marketingagentur. Sicher ist jedenfalls, dass du mit steigender Berufserfahrung und Verantwortung mehr verdienen wirst. Auch ein abgeschlossenes Masterstudium und Zusatzkenntnisse wirken sich positiv auf dein Einkommen aus.

Die Einstiegsgehälter für Marketing-Absolvent*innen gestalten sich laut dem AMS Berufslexikon folgendermaßen:

  • Marketing-Assistent*in: ca. 1.480 € – 2.080 €
  • Marketing-Manager*in: ca. 2.090 € – 2.660 €
  • Online-Marketing-Manager*in: ca. 2.090 €– 2.660 €
  • PR-Beratung: ca. 2.090 € – 2.670 €
  • Marketing-Controlling: ca. 2.250 € – 2.570 €
  • Marktforscher*in: ca. 2.090 € – 2.960 €

Nach mehrjähriger Berufspraxis im wirtschaftlichen Sektor steigt dein monatliches Gehalt im Durchschnitt auf bis zu 3.300 Euro an. Im Schnitt kannst du mit einem Masterabschluss monatlich 223 bis 261 Euro mehr verdienen als Absolvent*innen eines Bachelorstudiums. Neben dem monatlichen Gehaltsunterschied, macht ein Masterstudium im Marketing auch dann Sinn, wenn du den Sprung in die Managementebene schaffen möchtest.

Wie schnell finden Absolvent*innen im Marketing einen Job?

Besonders junge Menschen fühlen sich vom Marketing-Bereich angezogen und dementsprechend hoch ist auch die Nachfrage nach Arbeitsplätzen. Laut der Wirtschaftskammer für FH-Absolventen herrscht derzeit ein Überangebot an Marketing-Absolvent*innen. Dies bedeutet im Umkehrschluss allerdings nicht, dass diese Absolvent*innen Schwierigkeiten haben einen Job zu finden, denn das bildungsbezogene Erwerbskarrierenmonitoring der Statistik Austria beweist das Gegenteil: Bachelor-Absolvent*innen brauchen im Schnitt 1,1 Monate und Master-Absolvent*innen 0,8 Monate um einen Job zu finden. 

Weiterbildung: Zusatzqualifikationen im Marketing lohnen sich

Wichtig für einen erfolgreichen Berufseinstieg und ein hohes Jahreseinkommen im Marketing ist vor allem das Erwerben von Berufserfahrung und Zusatzqualifikationen.

Folgende Zusatzqualifikationen verbessern deine Karrierechancen im Marketing maßgeblich:

  • Technisches Verständnis
  • Grafik-Design
  • Mitarbeiterführung

Auch im Marketing relevante Soft Skills, wie Kommunikationsfähigkeit und Problemlösungskompetenz, bringen einen großen Wettbewerbsvorteil gegenüber deiner Konkurrenz.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass regelmäßige Weiterbildungen unerlässlich sind, um im Marketing auf dem neuesten Stand zu bleiben. Besonders in Großunternehmen werden gerne firmeninterne Weiterbildungen angeboten, die dir einen Ausbau deiner Kenntnisse ermöglichen. Natürlich kannst du auch die Eigeninitiative ergreifen und dich privat weiterbilden, um so deine Karriere voranzutreiben. Anstrebenswert sind dabei vor allem Fortbildungen in den Bereichen Online-Marketing, Marketing-Strategien und Mitarbeiterführung. 

Speziell regelmäßige Fortbildungen im Bereich Online-Marketing zahlen sich aufgrund aktueller Entwicklungen besonders aus, denn keine andere Fachrichtung profitiert derzeit so umfangreich von der Digitalisierung wie das Marketing. Durch die Digitalisierung sieht der Alltag eines Marketers oder einer Marketerin heute ganz anders aus. So werden im Performance Marketing SEA Kampagnen und wichtige KPIs wie Cost-per-Clicks und Click-Through-Rates optimiert. Auch das Content Marketing ist betroffen: Unternehmen sind im Zuge der Digitalisierung gezwungen regelmäßig relevanten Content für ihre Online-Kanäle zu produzieren – umfangreiche Redaktionspläne stehen somit auch im Online-Bereich an der Tagesordnung.

Wie du erkennen kannst, sind die Berufsfelder für Marketing-Absolvent*innen aufgrund der aktuellen Entwicklungen vielfältig und gefragt. Wie diese genau aussehen und welche Unternehmen gerade auf der Suche nach Marketer*innen sind, erfährst du hier.

 

 

 

 

 

Admin Login