Anglistik/Amerikanistik: Gehaltsaussichten nach dem Studium | Talto

Anglistik/Amerikanistik: Gehaltsaussichten nach dem Studium

/ von Patrick Schlauer
veröffentlicht am 17. April 2020
Studium
Studium

Anglistik/Amerikanistik gehört zu den beliebtesten Studienrichtungen in Österreich und verzeichnet jährlich mehrere Hundert Abschlüsse. Studien zufolge haben Anglistik-/Amerikanistik-Absolvent*innen mit einem durchwachsenen Berufseinstieg zu kämpfen. Im Talto-Chancen-Check werfen wir einen detaillierten Blick auf die Chancen und Hürden nach dem Studium und sehen uns an, wie viel Absolvent*innen zu Beginn ihrer Karriere verdienen.

Wie Germanistik, Romanistik, Geschichte oder Philosophie gehört Anglistik/Amerikanistik zu den geisteswissenschaftlichen Studienrichtungen, die sich mit den geistigen und kulturellen Errungenschaften der Menschheit beschäftigen. Diese Studienrichtungen teilen sich nicht nur dieselbe Fakultät, sondern auch eine bunte und breit gefächerte Palette an Möglichkeiten für Absolvent*innen. Diese Chancenvielfalt hat allerdings auch ihre Schattenseiten: Wie die Studie „Berufsverbleib von Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern“ des deutschen Hochschul-Informations-Systems zeigt, dauert der Berufseinstieg bei Absolvent*innen geisteswissenschaftlicher Studienrichtungen länger als bei Absolvent*innen von natur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fächern.* In der Liste der höchsten Einstiegsgehälter nach dem Studienabschluss, die das Österreichische Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum (ÖPWZ) erhoben hat, sucht man Anglistik/Amerikanistik vergebens. Und auch das AMS Berufslexikon attestiert dem Berufsfeld Anglistik/Amerikanistik einen sinkenden Arbeitsmarkttrend. Diese Zahlen wirken auf den ersten Blick alles andere als positiv, müssen aber stets in einem größeren Kontext gesehen werden. Anders als ein Lehramts- oder MINT-Studium bildet Anglistik/Amerikanistik nicht dezidiert für bestimmte Berufsfelder aus. Gerade weil Absolvent*innen eines Anglistik-/Amerikanistik-Studiums verschiedenste Karrierewege offenstehen, ist es schwer, konkrete Aussagen über Jobchancen und Gehaltsaussichten zu treffen. Um dennoch ein grobes Bild von der finanziellen Situation von Anglistik-/Amerikanistik-Absolvent*innen zu zeichnen, haben wir uns die Bruttoeinstiegsgehälter von einigen in Frage kommenden Berufsfeldern genauer angesehen.

Das verdienen Absolvent*innen von Anglistik/Amerikanistik

Das Einstiegsgehalt für Anglist*innen/Amerikanist*innen liegt laut AMS Berufslexikon zwischen 2.780 € und 2.960 €. In Stellenanzeigen sucht man diese Berufsbezeichnungen allerdings meist vergebens. Um ein besseres Bild von der Gehaltssituation nach einem Anglistik-/Amerikanistik-Studium zu bekommen, muss der Blick daher auf die einzelnen Berufe gerichtet werden, die Absolvent*innen ergreifen können. Dazu gehören unter anderem:

  • Kommunikationsmanager*in: 2.090 € bis 2.670 €
  • Journalist*in: 2.040 € bis 2.090 €
  • Fremdsprachen-Lektor*in: 2.060 € bis 2.520 €
  • Diplomat*in: 2.100 € bis 2.880 €
  • Übersetzer*in: 2.040 € bis 2.640 €
  • Dolmetscher*in: 2.040 € bis 2.640 €

Die angeführten Einstiegsgehälter sind als Richtwerte zu verstehen und können sich je nach Berufserfahrung, Branche und Unternehmen unterscheiden. Ob Personen mit Masterabschluss besser bezahlt werden als solche mit Bachelorabschluss, ist in den meisten Fällen ebenfalls branchenabhängig. Daten der Universität Wien zeigen jedoch, dass Masterabsolvent*innen im Durchschnitt etwas besser verdienen. So liegt das Bruttomonatseinkommen von Bachelorabsolvent*innen drei Jahre nach dem Abschluss bei durchschnittlich 2.378 €. Absolvent*innen mit Masterabschluss verdienen durchschnittlich 2.512 €. 

Detaillierte Ergebnisse über die Bezahlung in einzelnen Berufsfeldern liefert der Gehaltsrechner des Bundeskanzleramts, der in seiner Berechnung auch Kriterien wie Ausbildungsgrad und Berufserfahrung berücksichtigt.

Nähere Informationen zu den Karriereperspektiven von Anglistik-/Amerikanistik-Absolvent*innen haben wir für dich hier zusammengefasst.

* Daten zu Geisteswissenschaften bzw. Anglistik/Amerikanistik in Österreich sind leider nicht oder nur spärlich vorhanden. Um ein grobes Bild von der Arbeitsmarktsituation zu zeichnen, stützen wir uns zum Teil auf Ergebnisse aus Deutschland.

 

Admin Login