Projektmanagement kann man nur durch Erfahrung wirklich lernen. | Talto

Projektmanagement kann man nur durch Erfahrung wirklich lernen.

/ von Karoline Wöhri
veröffentlicht am 13. Oktober 2020
Story
Story

Projektmanagement trifft auf Biodiversität, Umweltbildung & Pädagogik

Hallo, ich bin Eva Maria und erzähl dir kurz, wie mein Berufsweg nach dem Studium aussah und welche Erfahrungen ich dir weitergeben kann:

Das musst du über mich wissen

  • Studium: Bachelor

    Forstwirtschaft

  • Studium: Master

    Forstwissenschaften mit Schwerpunkt ökologischer Waldschutz

  • Hochschule:

    BOKU Wien

  • Abschlussjahr

    2015

  • Mein erster Job war:

    Gruppenleiterin bei den Außenerhebungen für die Österreichische Waldinventur am BFW Wien

  • Das steht jetzt auf meiner Visitenkarte

    Projektmanagerin bei Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen GmbH

Berufsalltag: Ein kurzer Einblick für dich

Wie sieht eine typische Arbeitswoche bei dir aus?
Ich arbeite im Projektmanagement mit Schwerpunkt Umweltbildung und Naturschutz sowie Regionalentwicklung und Tourismus. Das heißt eine Arbeitswoche besteht aus allgemeiner Bürotätigkeit, Projektabwicklung (sehr vielfältig was Projektinhalte und Förderschienen anbelangt), Aufbereitung von Projekteinreichungen und Projektabrechnungen.

Zusätzlich betreue ich zertifizierte "Naturparkschulen", das heißt Umweltbildung und Pädagogik macht meinen Beruf sehr abwechslungsreich. Außerdem bin ich für die Öffentlichkeitsarbeit unseres Unternehmens zuständig - das bedeutet, verschiedene Kanäle im Laufe einer Woche zu bespielen (Homepage, Social Media, PR- Berichte, etc.).

Auf ein Projekt blicke ich besonders gern zurück. Und zwar war das das Naturschutzprojekt "Aufladung Biodiversität" – dieses Projekt war ein Naturschutzprojekt aller steirischer Naturparke. Durch dieses Projekt konnten die steirischen Naturparke ein Alleinstellungsmerkmal setzen und den Fokus auf Biodiversitätserhalt und Biodiversitätsaufbau legen.

Welche Herausforderungen bringt dein Job mit sich?
Eine Vielzahl an unterschiedlichsten Aufgaben unter einen "Hut" zu bringen – denn von Eventmanagement, PR und Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement und Naturschutzarbeit sind auch Aspekte der Regionalentwicklung zu berücksichtigen. Außerdem ist es wichtig, neue Förderschienen kennenzulernen und neue Projektideen einzureichen. Man stürzt sich oftmals ins Ungewisse und lernt erst mit der Erfahrung

Was ist der Hauptgrund, warum du deinen Job magst?
Für die Kulturlandschaft (Landschaft welche aus dem Miteinander von Mensch und Natur entsteht) einen Beitrag zu deren Erhalt leisten zu können.

Es ist wichtig, neue Förderschienen kennenzulernen und neue Projektideen einzureichen. Man stürzt sich oftmals ins Ungewisse und lernt erst mit der Erfahrung!

Kenntnisse, die du dafür brauchst

Wie viel müssen Absolvent*nnen bei ihrem Berufseinstieg bereits können? 
Fachwissen vom Studium ist eine gute Basis – allerdings braucht es mehr. Projektmanagement kann man nur durch Erfahrung wirklich lernen.

Über welche Kenntnisse / Fächer aus dem Studium bist du heute besonders froh?
Über den Schwerpunkt ökologischer Waldschutz. Dadurch hab ich ein besseres Verständnis für die Aufgaben und Arbeit in einer Schutzgebietsverwaltung.

Gibt es Kenntnisse, die du heute brauchst, die du dir aber erst aneignen musstest?
Marketing, Social Media und PR, methodische Kompetenzen wie Präsentationstechnicken etc.. Aber auch Zeitmanagement bei Förderprojekten und Rechnungswesen.

Deine Einschätzung zu Bachelor / Master / Doktorat Abschlüssen: Welcher Ausbildungsgrad ist in deinem Bereich unbedingt nötig?

Ein Bachelor-Studium würde vielleicht für die aktuellen Aufgaben auch reichen – doch die Zusatzqualifikation und vor allem der fachliche Input des Masterstudiums ermöglichen es, den Job mit dem nötigen Know-how meistern zu können.

Mein Tipp an dich:

Branchenverwandte Jobs schon neben dem Studium ausführen – nicht nur während der Ferien und eigne Ideen und Initiativen stärker verfolgen

Admin Login