Dinge aus verschiedenen Bereichen verknüpfen zu können – das ist im Berufsleben sehr hilfreich. | Talto

Dinge aus verschiedenen Bereichen verknüpfen zu können – das ist im Berufsleben sehr hilfreich.

/ von Karoline Wöhri
veröffentlicht am 12. Oktober 2020
Story
Story

Über Einblicke in der Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Industrie und welche Kenntnisse aus dem Studium besonders nützlich waren

Hallo, ich bin Katrin und erzähl dir kurz, wie mein Berufsweg nach dem Studium aussah und welche Erfahrungen ich dir weitergeben kann:

Das musst du über mich wissen

  • Studium: Bachelor

    Management internationaler Geschäftsprozesse

  • Studium: Master

    Business in Emerging Markets

  • Hochschule: Bachelor & Master

    FH Joanneum

  • Abschlussjahr

    2020

  • Mein erster Job war:

    Projektkoordination, Social Media

  • Das steht jetzt auf meiner Visitenkarte

    Marketing & Business Development bei reha buddy

Berufsalltag: Ein kurzer Einblick für dich

Wie sieht eine typische Arbeitswoche bei dir aus?
Montag früh pendle ich von Graz nach Wien. Dann gibt es ein Meeting in dem die Aufgaben und Prioritäten diskutiert werden, bevor es dann an deren Umsetzung geht. Mein Alltag ist ein Mix aus Recherchearbeit, Dokumentation, Kundenterminen und kreativen Aufgaben wie z.B. Content-Generierung. Nach 3–4 Tagen in Wien geht es zurück nach Graz, und die restliche Arbeitszeit ist im Home office. 

Welche Herausforderungen bringt dein Job mit sich?
Man sollte recht flexibel und kreativ sein, aber genauso selbstbewusst. Man wird ständig aus der Komfortzone gelockt.


Was ist der Hauptgrund, warum du deinen Job magst?
Alles, was ich gelernt habe und alles, was mich persönlich fasziniert, kommt endlich sinnvoll zusammen!

Wo siehst du dich zukünftig?
Weiterhin im Team von reha buddy, und zukünftig will ich auch als Mentorin bei Hackathons o.Ä. teilnehmen.

Diese Arbeit hilft mir besonders, da ich auch einen Einblick in die Partnerschaft zwischen Hochschule und Industrie bekomme und gut mitbekomme, wie große Projekte in der Realität abgewickelt werden.

Kenntnisse, die du dafür brauchst

Wie viel müssen Absolvent*innen bei ihrem Berufseinstieg bereits können? 
Anlernen muss man jeden, aber ich denke, man hat viel Auswahl bei der Jobsuche. Ich zB bin gerne in der Technik, obwohl ich 0 Background darin habe. Ich fühle mich aber im Umfeld sehr wohl und wenn man das gut verkauft, kann man sogar in diese Richtung gehen.

Über welche Kenntnisse / Fächer aus dem Studium bist du heute besonders froh?
Marktanalysen & Eintrittsstrategien. Außerdem haben wir gut gelernt und geübt, Dinge aus verschiedensten Bereichen zu verknüpfen. Zudem wird uns nachgesagt, wir könnten super präsentieren. Wichtig sind jedenfalls die Gestaltung von Präsentationen und Tools im Bereich Entrepreneurship/Start Ups.

Gibt es Kenntnisse, die du heute brauchst, die du dir aber erst aneignen musstest?
Vom Erlernten muss manches einfach vertieft bzw. an die Anforderungen angepasst werden.

Deine Einschätzung zu Bachelor / Master / Doktorat Abschlüssen: Welcher Ausbildungsgrad ist in deinem Bereich unbedingt nötig?Der Bachelor gibt die Basis, man ist zwar ein bisschen schlauer als vorher, weiß aber noch nicht, wie man dieses Wissen selbstständig anwendet. Im Master entwickelt sich die berufliche Persönlichkeit noch sehr stark, man wird viel sicherer in dem, was man tut, man traut sich demnach mehr zu und ist irgendwie "vollendeter". Dadurch stieg mein Selbstbewusstsein und der Fokus, meine Leidenschaft für die berufliche Richtung, kristallisierte sich mehr heraus. Außerdem habe ich währenddessen mein Netzwerk extrem ausgebaut und viele interessante Menschen getroffen. Also für mich war der Master sehr wichtig, generell kommt es im Startup-Bereich aber auch sehr auf andere Merkmale an.

Mein Tipp an dich:

Wichtige Entscheidungen, die das Studium oder den Beruf betreffen, sollten schlussendlich nur von dir persönlich getroffen werden. Vertraue deiner Intuition, untermauere diese mit Fakten, und tu nur das, was dich vollkommen überzeugt.

Admin Login