Teconomy Wien: Personaler*innen zeigen dir, wie du bei digitale Karrieremessen überzeugst | Talto

Teconomy Wien: Personaler*innen zeigen dir, wie du bei digitale Karrieremessen überzeugst

/ von Karoline Wöhri
veröffentlicht am 10. November 2020
Bewerbung & Jobsuche
Bewerbung & Jobsuche

Die Teconomy Wien verläuft heuer anders, als wir sie aus den Vorjahren kennen. Die Karrieremesse verlagert sich von der TU Wien in die digitale Welt – deine Chance auf einen guten Erstkontakt mit Unternehmen solltest du aber trotzdem nutzen. Wie das funktioniert und mit welchen Fragen du positiv bei Personaler*innen in Erinnerung bleibst, das haben wir bei HR-Expert*innen jener Unternehmen nachgefragt, die bei der Teconomy Wien vertreten sein werden.

▶️ Direkt von der (digitalen) Karrieremesse zum Vorstellungsgespräch - Wunschtraum oder Realität?
Marie Theres (AIT Austrian Institute of Technology): Natürlich ist das Realität – die Karrieremessen sind für uns als Unternehmen ein perfekter Ort, um etwa Praktikant*innen, Interessent*innen für Studienarbeiten oder Juniors zu finden.

Manuela (Netconomy): Realität. Sobald anschließend die Online-Bewerbung eintrifft, erinnere ich mich an die Person oder warte sogar schon auf die Unterlagen und dann kann es sehr schnell gehen.

In Karriere-Ratgebern wird man mit Beispiel-Fragen überhäuft, die man auf Karrieremessen stellen sollte. Aber wie praxistauglich sind diese wirklich? Wie wäre Ihr Eindruck, wenn diese Fragen auf der Teconomy Wien gestellt werden?

Personaler*innen nach einem guten Gespräch auf LinkedIn adden – Begeisterungsfaktor oder No-Go?
Katalin (zeb): Sehr gerne adden; für die weitere Zukunft ist es sicher hilfreich mit HRlern in Kontakt zu bleiben

Manuela (Netconomy): Ja gerne. Sich nach einer Karrieremesse zu vernetzen ist durchaus üblich und hilft sich schnell auszutauschen, falls noch Fragen aufkommen. Außerdem zeigt es Interesse.

Sarah (Cosmo Consult): Begeisterungsfaktor

Marie Theres (AIT Austrian Institute of Technology): Übliche Praxis

▶️Studierende sind an einem bestimmten Job interessiert und möchten sich nach einem Gespräch bei Ihnen bewerben. Was empfehlen Sie?

Katalin (zeb): Den Namen notieren und bei der Bewerbung anführen; oft müssen Bewerbungsunterlagen in ein Tool über die Website hochgeladen werden – durch die Erwähnung kann man sich abheben. Über LinkedIn zu bewerben finde ich ein No-Go, einen Kontakt zu adden ist ok. Unterlagen direkt zu schicken, geht oft aus DSGVO Gründen nicht mehr

Sarah (Cosmo Consult): Gerne direkt schicken oder über angegebenen Prozess

Marie Theres (AIT Austrian Institute of Technology): Trotzdem über offiziellen "Standardprozess" bewerben

▶️Studierende informieren sich auf Karrieremessen über Jobs und Unternehmen. Aber was sollen Studierende von sich preisgeben?

Manuela (Netconomy): 

  • Wunsch/ Ziele für eigene Karriere/Karrierestart/Praktikum
  • An welchem Bereich habe ich Interesse? Was interessiert mich?
  • Was kann ich? Wo will ich hin? Was fehlt mir dafür noch? Was habe ich dafür schon getan (Ausbildung, private Fortbildung, mit Freunden an einem ProjeKt gearbeitet, Vereine, Hobbies, u.v.m.)
  • Was wäre ein No-Go für mich?
  • Was wünsche ich mir von einem Arbeitgeber?
  • Wie kann ich mich bewerben oder erst mal in Kontakt bleiben (irgendwann freue ich mich vielleicht über den Kontakt)?

Sarah (Cosmo Consult): Welcher Studiengang, Interesse an welchen Stellen? Unternehmen?

Marie Theres (AIT Austrian Institute of Technology): Sie sollten wissen, was sie interessiert, was für sie wichtig ist bei Jobs und Unternehmen.

▶️Unser Tipp: Auch Talto ist bei der Teconomy Wien mit dabei. Nutze deine Chance und komm zu unserem kostenlosen LinkedIn Check. Wir checken dein Profil und geben dir Tipps zu deinem Auftritt! Hier kannst du dich zur Teconomy Wien anmelden.

Admin Login